Die besten Schlosshotels und Burgen 2021

Guide Gault&Millau 2021

Die besten Schlosshotels, die durch ihre historischen Gemäuer authentische und außergewöhnliche Erlebnisse ermöglichen und dabei hohen Ansprüchen gerecht werden. 


BERGSCHLÖSSL, St. Anton am Arlberg 

Das Bergschlössl ist kein Hotel im ursprünglichen Sinn. Das Haus wurde vor über 100 Jahren gebaut und hat nur acht Zimmer, darunter die Rosengarten- oder Skihaserl-Suite. Aber dafür ist Extraservice gewährt – und ein Direkteinstieg ins St. Antoner Ski- und Wandergebiet am Arlberg. Der ist mit seinen Serpentinen und herrlichen Aussichtspunkten auch ein Paradies für Oldtimerfans, inklusive zahlreicher Veranstaltungen – bei Familie Moosbrugger-Lettner gibt es für den fahrbaren Untersatz auch eine sichere Garage. Was noch? Gourmetküche im Après-Ski-Basecamp. 


FAMILYHOTEL SCHLOSS ROSENEGG, Fieberbrunn 

Das Familyhotel Schloss Rosenegg in den Tiroler Alpen wurde erstmals 1187 erwähnt. Seit damals hat es stürmische Zeiten erlebt – sogar Napoleon war da –, das burgähnliche Ambiente erinnert noch immer daran. Und bildet den gediegenen Rahmen für einen entspannten Urlaub. Dafür sorgen entsprechende Optionen, wie Wellness im Schwimmbad, Whirlpools oder diverse Saunen. Auch für adäquaten Familienspaß ist gesorgt: Auf den Spuren von Zauberern, Rittern und Geistern bewegt man sich in der Epoche des Mittelalters. Die gemütliche Leseecke des Kaminfoyers gewährt Romantik. Mehr Aktivität bietet der dortige Billardtisch. Good to know: Der Hund darf auch mit. 


HOTEL SCHLOSS DÜRNSTEIN, Dürnstein 

Das einzige Fünf-Sterne-Hotel Niederösterreichs, welches in einem Flusstal in der Wachau zu finden ist. Es wird von Familie Thiery geleitet. Geschützt hinter Uraltmauern findet man ein Schwimmbad, einen Saunabereich sowie einen Day Spa. Beim Thai Yoga kann man sich auf nachhaltige Körperarbeit einlassen, beim Afternoon Tea auf der Donauterrasse auf die Teespezialitäten des Hauses. Außerdem im ehrwürdigen Programm: Haubenküche, Pianomusik, Grill-Lokal am Teich. Wer es geborgen will, residiert in der nahegelegenen Villa Schönthal. 


HOTEL SCHLOSS FERNSTEINSEE, Nassereith 

Idyllischer geht es fast nicht. Das Hotel Schloss Fernsteinsee in Tirol gleicht einem Naturresort am gleichnamigen See. Gemeinsam mit dem danebenliegenden Samarangersee zählt dieser zu den 100 schönsten Tauchplätzen der Welt. Dort gibt es romantische Inseln, rundherum Wälder und Berge. Über eine Renaissance-Brücke gelangt man zum Vier-Sterne-Hotel, einer Symbiose aus drei Zeitepochen. Darin hat man die Möglichkeit in eine Welt aus teilvergoldeten-Mosaikbädern, Glasbalkonen und bunten Farben zu tauchen. Außerdem dürfen Gerichte vom eigenen Bauernhof und der häuslichen Schlosskonditorei erwartet werden. 


HOTEL SCHLOSS WEIKERSDORF, Baden bei Wien

Willkommen in der Renaissance oder: im Hotel Schloss Weikersdorf in Niederösterreich. Das gelbgetunkte, historische Ensemble aus Säulen, Bögen und Gewölben ist angeschlossen an den französischen Rosengarten des Doblhoffparks und liegt nur wenige Gehminuten vom Badener Stadtzentrum entfernt. Gleichzeitig bietet es einen guten Rahmen für Hochzeiten, Konferenzen und andere Feiern. Auch für ein verlängertes Wochenende bieten sich die hübschen Räumlichkeiten aber bestens an. Im Paket inkludiert: Spa mit Pool und Fitnessbereich, Bowlingbahnen, à la carte-Restaurant sowie ein Cocktail in der Lippizaner Lounge. 


PARKHHOTEL SCHÖNBRUNN, Wien 

Wissen Sie, wo der Kaiser im ausgehenden 19. Jahrhundert seine Gäste untergebracht hat? Im Parkhotel Schönbrunn. Der neobarocke Palast in Hietzing ist heute als Austria Trend Hotel ein Ort für große Feiern oder kleine Auszeiten. 22 Kristallleuchter glänzen mit dem Ballsaal um die Wette, die Zimmer sind im imperialen Stil eingerichtet. Im Schlosscafé werden Wiener Kaffeespezialitäten serviert, zum Cocktail in der Gloriette Bar gibt es idyllischen Ausblick in die Schönbrunner Allee. Und im Innengarten spendet eine Uralt-Platane Schatten für erhitzte Gemüter. 


SCHLOSS THALHEIM, Kapelln an der Perschling 

Wollten Sie schon immer einmal in einem Schloss übernachten? Das Schloss Thalheim im Mostviertel bietet mit seinen renovierten historischen Mauern dafür eine gute Gelegenheit. Aber nicht nur zum Schlafen. Es ist auch ein Rückzugsort zur Selbstfindung und für nette Gespräche. Auch für kulturelle Ergüsse beim sonntäglichen Klassikkonzert oder beim Tanzdinner. Die Geschichte inhaliert man dabei mit jedem Atemzug, gute Luft dahingegen im weitläufigen Park. In diesem gibt es Barockgärten sowie einen Theatergarten mit Freiluftbühne, einen Rosengarten mit 18.000 Rosen und einen Feengarten. Oder einen Zen-Garten mit einem Teehaus, in dem traditionelle Zeremonien veranstaltet werden. Von den angrenzenden Obst-, Gemüsegärten und Kräuterbeeten, darf man sich selbst versorgen. Und in den Restaurants herrscht Haubenkulinarik mit regionalen und mediterranen Spezialitäten. 


SCHLOSS THANNEGG, Gröbming 

Ein mittelalterliches, denkmalgeschütztes Schloss als Öko-Hotel? Funktioniert. Das Schloss Thannegg in Gröbming fungiert seit Jahren klimaneutral. Familie Schrempf hat auf LED-Lampen umgerüstet und bietet Stationen zum Aufladen des E-Cars. Eine Grundwasserwärmepumpe versorgt die Anlage mit Wärme, zusätzlich heizen Rückgewinnungsanlagen das frische Quellwasser auf. Ein Schau-Wasserkraftwerk und Photovoltaikanlagen sorgen für hundertprozentigen Ökostrom, der Naturpark Sölktäler für die passende Umrahmung. Plus: Schlossteich, Wellness – wander-, wunderbar. 


SCHLOSS WILHELMINENBERG, Wien 

Es war einmal ein Jagdschloss (...) gelegen auf 341 Höhenmetern, mit Panorama-Ausblick auf Wien. Errichtet im 18. Jahrhundert im Empirestil, umgeben von Wiesen, Wäldern und Weingärten. Heute wohnt in dem hübschen Vier-Sterne- Schloss am Wilhelminenberg das Austria Trend Hotel, die Stadt liegt den Gästen quasi zu Füßen. Verwöhnt werden diese mit österreichischem Genussfrühstück und Bioprodukten, Wiener Kaffeehaustradition und einem Kissenmenü. Hochzeitspaare freuen sich über die 42 Stufen der Festtreppe, die sie wahrhaftig in den siebten Himmel führt.